Links
Startseite

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Zwergenstübchens!
 

Das Zwergenstübchen stellt sich vor…

Die „Elternselbsthilfegruppe Zwergenstübchen Bad Waldliesborn e.V.“ ist im Jahr 2001 von berufstätigen Eltern für berufstätige Eltern gegründet worden. Die Verwaltung des Zwergenstübchens ist dabei selbstorganisiert und wird durch einen Vorstand übernommen, der sich aus den Eltern der aktuellen Zwergenstübchenkinder bildet.

Das Zwergenstübchen ist eine Einrichtung für Kinder im Alter von 2 bis 3,5 Jahren. Bis zu 15 Kinder werden täglich von zwei angestellten Fachkräften liebevoll betreut. Die Kinder bekommen dabei alles, was sie für ihr Wohl und eine positive Entwicklung benötigen. Sie können bei uns mit Gleichaltrigen toben, lachen, basteln, spielen und ihre Kreativität frei entwickeln.

Wir bieten Eltern die Gelegenheit, ihre Kinder vormittags in die Obhut qualifizierter Fachkräfte zu geben. So ermöglichen wir vielen Eltern auch eine frühzeitige Rückkehr ins Berufsleben und den „Zwergen“ einen regelmäßigen Kontakt zu Gleichaltrigen, außerhalb des Angebotes von Regelkindergärten.

Das Zwergenstübchen liegt in einem verkehrsberuhigten Bereich, umgeben von viel Natur und einem kleinen Wald. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich ein Seniorenheim und das Haus des Gastes.
 

Das bieten wir den „Zwergen“ an…

Frühstückstisch: Die „Zwerge“ können hier mit Gleichaltrigen gemütlich frühstücken. Dabei dürfen die Kinder selbst entscheiden, wann sie frühstücken möchten. Zeitgleich lernen sie Sozialverhalten und die Regelmäßigkeit von gemeinsamen Mahlzeiten kennen.
 
Bällebad und Turnecke: Hier können die „Zwerge“ sich austoben. Auf Wippen, Kästen und zahlreichen weichen Turnmatten können sie spielerisch Motorik und Gleichgewicht stärken.

 

 

 

Mal- und Basteltisch: Es gibt viele verschiedene Utensilien, wie Pinsel, Stifte, Kreiden, aber auch Kleister und Stoffe, mit denen die „Zwerge“ hier experimentieren und basteln können. Je nach Jahreszeit sammeln die Kinder dazu Naturmaterialien und beziehen diese in ihre kreativen Bastelarbeiten mit ein. So erlernen die Kinder auf eine entdeckerische Weise Farben, Formen und Materialien kennen. Nebenbei wird ihre Grob- und Feinmotorik trainiert.
 

Kuschel- und Leseecke: In der gemütlichen Landschaft aus Kissen und Decken, können die „Zwerge“ zur Ruhe kommen, entspannen und „Lesen“.

Knettisch: Mit selbstgemachter Knete können die Kinder ihre Hand- und Augenkoordination trainieren. Spielerisch können die „Zwerge“ hier gestalten, formen und erschaffen.

Bauecke, Puppenecke und Kinderküche: In den verschiedenen Spielbereichen können die „Zwerge“ ihrer Kreativität und Fantasie freien Lauf lassen. Sie können mit Gleichaltrigen in verschiedene Rollenspiele eintauchen und erweitern so spielerisch ihr Sozialverhalten. Zum Spielen stehen den Kindern unterschiedlichste Puzzle und Gesellschaftsspiele zur Verfügung. Dabei entscheiden die „Zwerge“ selbst, was sie gern tun möchten.

 

 

Spielplatz: Im Außenbereich bietet sich den Kindern täglich die Möglichkeit, im Sand zu buddeln, zu schaukeln oder im Spielhaus zu klettern und zu rutschen. Diverse Fahrzeuge stehen den „Zwergen“ ebenfalls zur Verfügung. Die Kinder erleben die Natur, sammeln Materialien für den Bastelbereich und erproben aktiv Sozialverhalten, Motorik und Gleichgewicht.
 

Indoor-Sandtisch: Gibt es wetterbedingt nicht die Möglichkeit, draußen zu spielen, steht den „Zwergen“ im Innenbereich ein Sandtisch zur Verfügung, der jahreszeitabhängig auch mit diversen anderen selbst gesammelten Naturmaterialien wie bspw. Kastanien bestückt wird.

 
Zusätzliches für die „Zwerge“ …

Apfelpause und Sitzkreis: Wer tobt und spielt, der muss auch Pause machen. Zweimal im Laufe des Vormittages werden die Kinder zu gemeinsamen Pausen aufgerufen. Zum Einen bekommen die Kinder zur Apfelpause einen gesunden Snack angeboten. Zum Anderen wird im Sitzkreis gemütlich ein Knäckebrot oder Zwieback geknabbert und dabei (saisonale) Kinderlieder gesungen.

Kindergeburtstag: Der dritte Geburtstag jedes Kindes wird mit großer Begeisterung gefeiert. Hierzu bringt das Geburtstagskind einen Kuchen, eine Quarkspeise oder Muffins mit und verteilt dies im Sitzkreis, während ihm die anderen „Zwerge“ ein Geburtstagsständchen singen.

Fenstergestaltung: Je nach Jahreszeit und traditionellen Festen gestalten die „Zwerge“ die Fenster des Zwergenstübchens mit.

Walkenhausbesuch: Im Rahmen eines kleinen Laternenumzuges zu St. Martin besuchen die Kinder erstmalig das benachbarte Seniorenheim Walkenhaus. Nach St. Martin besucht jede Zwergenstübchengruppe ein Mal im Monat das Seniorenheim, um mit den Senioren altbekannte und moderne Kinderlieder zu singen.

Rituale: Ein fester Tagesablauf gibt Sicherheit und Orientierung. Wir legen daher Wert darauf, den „Zwergen“ geregelte Abläufe und Regelmäßigkeiten näher zu bringen. Unsere Vormittage ähneln sich daher täglich in ihrem Ablauf (bspw. Frühstück, Apfelpause und Sitzkreis) – natürlich passen wir uns dabei auch immer aktuellen Begebenheiten an.

 Elternselbsthilfegruppe Zwergenstübchen Bad Waldliesborn e. V. • Quellenstraße 72 • 59556 Lippstadt-Bad Waldliesborn